Hilfe für Flüchtlinge

Psychologische Beratung geflüchteter Mädchen und junger Frauen

 

Ab dem 01. April 2016 gibt es eine psychologische Beratung für geflüchtete Mädchen und junge Frauen, die in den Räumlichkeiten des Mädchentreffs Kirchdorf-Süd zu finden ist. Die Dipl.-Psych. Lea Spitzenberg übernimmt diese Aufgabe. Ziel ist eine niedrigschwellige Beratung mit Augenmerk auf die besondere Situation der Geflohenen. Die Belastung durch Bedrohung und Flicht und die Herausforderungen des Ankommens in einer fremden  Gegend und Kultur sollen in den Angeboten Raum finden. Hierbei ist das psychologische Fachwissen zum Erkennen klinischer Ausprägungen von Ängsten, Aggressionen und Traumatisierungen maßgeblich , um gegebenenfalls weiterführende psychologische Maßnahmen in die Wege zu leiten oder Techniken zum Umgang mit diesen Zuständen zu vermitteln. 

 

Betroffene Mädchen und Frauen sind herzlich eingeladen, in den Treff zu kommen und an unserem Programm teilzunehmen. Für Fragen oder weiterführende Informationen erreichen Sie Frau Spitzenberg:

 

Tel.: 040 7542198

Mail:  lea.spitzenberg@maedchentreff-ki-sued.de

 


Refugees wellcome

Mädchen unabhängig ihrer Herkunft, ihrer Religion und Kultur bei ihren Träumen und Zielen zu unterstützen ist unser Ziel. Selbstverständlich möchten wir daher auch unseren Beitrag zur Förderung junger Mädchen leisten, die auf Grund von Krieg und Vertreibung in unser Land kommen. Zu diesem Zweck stehen wir in engem Kontakt zu den umliegenden Flüchtlingseinrichtungen und versuchen den dort lebenden Mädchen Raum zu schaffen. Wir bieten offene Kurse an, in denen ein spielerisches Erlernen der deutschen Sprache möglich ist und einen Computerkurs. Unser Wunsch ist es, das Angebot und die Arbeit für diese Mädchen zu erweitern. Der Treff ist ein guter Ort, um einander kennen zu lernen und in einem geschützten Rahmen erste Kontakte und Freundschaften zu knüpfen.